top of page

Biodiversität im Dorf fördern - die wichtige Funktion des Natur- und Vogelschutzvereins Buchs

Aktualisiert: 16. Apr.

Der Natur- und Vogelschutzverein Buchs engagiert sich in der Gemeinde für den Schutz der einheimischen Vögel und ihrer Lebensräume. Dies kommt nicht nur den Vögeln zugute, sondern auch Amphibien, Kleinsäugern und Insekten. Dadurch werden auch Igel, Marienkäfer, Schmetterlinge und Libellen in ihrem Fortbestand unterstützt.



Er unterstützt die Gemeinde ebenfalls bei der Pflege und dem Erhalt der wertvollen natürlichen Ressourcen des Dorfes. Er steht im Kontakt mit den Behörden und arbeitet in verschiedenen Kommissionen mit. Darüber hinaus setzt er sich auch für den Naturschutz außerhalb der Gemeinde ein und arbeitet gelegentlich mit Verbänden und Organisationen zusammen.



Die Mitglieder und die Öffentlichkeit werden regelmäßig über Naturschutzthemen informiert. Es ist dem Verein ein Anliegen, die Bevölkerung für die Belange der Natur zu sensibilisieren. Deshalb arbeitet er eng mit Schulen und anderen Vereinen zusammen.


Projekte




Der Natur- und Vogelschutzverein ist für die Betreuung der Grillstelle Grüebli im Buchser Wald verantwortlich. Diese Feuerstelle steht allen Besuchern offen und das Holz ist für die Buchser Bevölkerung kostenlos verfügbar. Die Ausstattung umfasst Tische mit Bänken, eine Feuerstelle und ein Holzlager.

Er betreut die Biotope Lochweiher und Lochwasser, bringt an verschiedenen Orten im Dorf Nistkästen für Vögel an und pflegt sie.


Engagement für Biodiversität



Der Siedlungsraum bietet eine vielfältige Biodiversität, die dem Menschen eine Vielzahl von kostenlosen Leistungen bietet. Naturnahe Spielplätze fördern die Entwicklung der Kinder, Büsche und Bäume filtern Staub und sorgen für Abkühlung im Sommer, offene Flächen ermöglichen die Versickerung von Wasser und vieles mehr. Vor allem aber ist die Natur vor unserer Haustür eine Kontaktzone zwischen Mensch und Natur.


Kleinkinder entdecken beim Krabbeln Schnecken, Kinder bringen Blumensträuße nach Hause und können über einen Käfer staunen. Naturnahe Flächen fördern den Forschergeist von Teenagern, und schattige Sitzplätze oder der Gesang der Vögel sind für alle erholend. Sowohl Fauna und Flora als auch der Mensch profitieren von mehr Natur im Siedlungsraum.


Der Garten der Vielfalt



Der Natur- und Vogelschutzverein Buchs (NVV) engagiert sich seit langem für den Schutz der Natur vor unserer Haustür. Aufgrund der hohen Bebauungsdichte in unserer Gemeinde gibt es nur noch wenige Rückzugsorte, an denen die Natur sich entfalten kann.


Im Jahr 2018 erhielt der NVW eine Erbschaft. Auf der Mitgliederversammlung im Jahr 2019 beschloss er, dieses Geld für ein besonderes Naturprojekt innerhalb der Gemeinde zu verwenden. Auf der Mitgliederversammlung im Jahr 2020 wurde erstmals die Idee eines "Gartens der Vielfalt" vorgestellt, und auf der Mitgliederversammlung im Jahr 2021 wurde den Teilnehmern der Plan für den Garten präsentiert. Die Versammlung sprach sich für die Umsetzung des Projekts aus und genehmigte die benötigten Gelder aus der Erbschaft.


Der "Garten der Vielfalt" soll ein Begegnungsort für Menschen unterschiedlicher Generationen sein - ein Naherholungsgebiet in fußläufiger Entfernung. Eine höhere Biodiversität führt dazu, dass verschiedene Insekten und Vögel diesen Ort besuchen.


Dank der Unterstützung der Gemeinde Buchs, die das Land zur Verfügung stellt, konnte das Projekt südlich des Suhrenmatte Schulhauses realisiert werden.

Die Biodiversität im "Garten der Vielfalt" wurde durch die Umwandlung der Graswiese in eine Blumenwiese erhöht. Es wurden Hochstammbäume, eine Naschhecke und eine Wildhecke gepflanzt. Verschiedene Kleinstrukturen rundeten das Gesamtbild ab. Der Schulgarten, der im Jahr 2020 angelegt wurde, blieb erhalten.


Aktuelle Veranstaltungen


Das Jahresprogramm bietet interessante Aktivitäten wie Exkursionen, Ausstellungen und Vorträge und steht der gesamten Bevölkerung offen. Menschen jeden Alters sind zur Teilnahme eingeladen - egal ob groß oder klein.



Am Samstag, den 4. Mai 2024, von 9:00 bis 14:00 Uhr findet auf dem Vorplatz der reformierten Kirche im Rahmen des Frühlingsmarktes ein Tausch- und Verkaufsevent für einheimische Pflanzen, Setzlinge und Saatgut statt. Darüber hinaus werden auch Nistkästen und Insektenhotels der Stiftung Lebenshilfe, Saatgut von Urgmües und Pflanzen vom Effingerhort angeboten. Es warten eine vielfältige Auswahl an Pflanzen und sicherlich interessante Gespräche.


Zur Agenda aller Events des Vereins geht es hier.


Kontakt


NVV Buchs

Silvan Kaufmann

Aarenaustrasse 14

5000 Aarau


Quelle Bildmaterial:

NVV Buchs

Informationsquelle:

NVVB. (n.d.). NVVB. https://nvvbuchs.ch/

Comments


bottom of page